Das sind wir

 

Elke

 

Bis vor wenigen Monaten hatte ich ein geradliniges Leben - Schule, Studium, Job, Heirat, Haus bauen, Kinder bekommen und einen geregelten (strukturierten) Alltag.

 

Doch immer wieder faszinierten mich die Geschichten von Menschen, die auf Reisen gingen. Jedes Mal bekam ich Gänsehaut von den Geschichten. Dabei war es nicht das Fernweh, was mich berührte. Es war der Mut, dieser Menschen, Ihren Weg zu gehen. Jedenfalls kam ich irgendwann an den Punkt, an dem ich merkte, dass die Dinge, die ich tat, mir mehr Energie raubten als ich hatte. Und für die Dinge, die mir wichtig sind – meine Familie, Freunde – ich keine Kraft mehr hatte.

Auf der Reise bin ich auch die Familienmanagerin, Co-Pilotin, Navigato, Ärztin - halt einfach der Organisator und Überblickbehalter. Und nicht zu vergessen für die Nervennahrung und die Stärkung der Mannschaft zu ständig.
Ich habe einen Traum: mein Wunsch ist, dass die Menschen wieder lernen mit sich selbst respektvoller umgehen. Auf sich achten und Ihre Bedürfnisse erkennen. Jeder von uns trägt den größten Schatz in sich und ich wünsche mir, dass jeder dies erkennt und auf sich vertraut.

 

 

Kai

 

Der Weltenbummler von uns Vieren („Sechsen“). Durch seine Marinezeit sitzt ihm das Reisen schon irgendwie im Blut. Während dieser Zeit schon einiges gesehen, zieht es ihn jetzt wieder -diesmal mit seiner Familie – in ferne Länder.

 

Als das Vorhaben für uns auf den Tisch kam, war er sofort Feuer und Flamme und startete sofort die Suche nach einem geeigneten Reisegefährt. Da tauchte wohl auch das verborgene Fernweh wieder auf. Und die Freude seinen Kindern nun Dinge zu zeigen und gemeinsam die Welt zu erkunden.

 

 Ansonsten ist er unser Meisterchaffeur, der uns bisher durch die waghalsigsten Strecken („Das passt schon“) manövriert hat, der Chefmechaniker, Bastler, und, und – sprich der Mann für alle Fälle. Wir lieben ihn.

 

 

Conner

 

Unser Großer – für seine 12 Jahre hat er uns größenmäßig schon bald eingeholt. Wo das wohl noch hinführt. Für ihn ist das natürlich das Abenteuer seines Lebens und unser Ruhepol auf der Reise.

 

Natürlich könnten wir hier eine Menge über unsere Kinder schreiben – für uns Eltern sind sie immer die Besten. Wir wollen es hier aber mit dem Spruch – in der Kürze liegt die Würze belassen. Auch um damit unseren Kindern die weitestmögliche Privatsphäre zu geben.

 

 

Tara

 

Unser kleiner 5-jähriger Wirbelwind – quirlig und ganz schön abenteurerlustig. Was ihr leider schon einige Schrammen und den einen oder anderen blauen Fleck eingebracht hat.

 

 

 

Natürlich könnten wir hier eine Menge über unsere Kinder schreiben – für uns Eltern sind sie immer die Besten. Wir wollen es hier aber mit dem Spruch – in der Kürze liegt die Würze belassen. Auch um damit unseren Kindern die weitestmögliche Privatsphäre zu geben.

 

Bootsmann

 

Die treue Seele in unserer Mitte. Seit 11 Jahren mitten in unserem Herzen und treuer Begleiter auf allen Wegen. Mit seinem Charme wickelt er jeden um den Finger. Und natürlich nicht zu vergessen – Aufpasser für unsere Familie. Als Großer Schweizer Sennenhund bringt er die nötige Gelassenheit aber auch den entsprechenden Beschützerinstinkt für unser Vorhaben mit.

 

Und wir sind selbst erstaunt, wohl auch eine Menge Reiselust. Er gibt sich so, als wenn er noch nie in seinem Leben etwas anderes getan hätte.